new releases

New Release: Birgit Sandkaulen, Walter Jaeschke (eds.), “Jacobi und Kant” (Meiner, 2021)

New Release: Birgit Sandkaulen, Walter Jaeschke (eds.), "Jacobi und Kant" (Meiner, 2021)

We are very pleased to give notice of the volume Jacobi und Kant edited by Birgit Sandkaulen und Walter Jaeschke (Meiner, 2021). The book includes the contributions of the Internationale Tagung “Jacobi und Kant“ that took place on November 28th-30th, 2019, at the Forschungszentrum für Klassische Deutsche Philosophie / Hegel-Archiv at the Ruhr-Universität Bochum.

From the publisher’s website:

Fichte nennt Jacobi den »mit Kant gleichzeitigen Reformator in der Philosophie«. Er unterstreicht damit, dass Kant und Jacobi die beiden maßgeblichen philosophischen Schlüsselfiguren sind, die das Denken an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert von Grund auf neu bestimmen. Die Beiträge dieses Bandes loten die vielfältigen Bezüge und Gemeinsamkeiten zwischen Jacobis und Kants Philosophie aus.
Jacobi und Kant verfolgen beide fundamental entgegengesetzte Konzepte und äußern dies auch in explizit kritischer Distanz zueinander. Sieht man jedoch genauer hin, wird die Konstellation zwischen den beiden »Reformatoren in der Philosophie« erst richtig interessant: In beinahe jeder Hinsicht, seien es Fragen der Epistemologie, der Metaphysik oder der Philosophie des Geistes, zeigt sich dann, dass man im Verhältnis zwischen Jacobi und Kant nicht einfach nur auf substantielle Differenzen, sondern auf eine eigentümliche Verbindung von Ferne und Nähe stößt. Beide teilen eine ganze Reihe von Überzeugungen, die sie allerdings ganz unterschiedlich begründen und sich darüber wiederum voneinander entfernen. Allein schon der 1789 geführte Briefwechsel zwischen Kant und Jacobi bietet für diese Beschreibung der Lage eine vorzügliche Quelle. Mit Beiträgen von Andreas Arndt, Brady Bowman, Majk Feldmeier, Catia Goretzki, Johannes Haag, Christoph Halbig, Gunnar Hindrichs, Walter Jaeschke, Oliver Koch, Peter Rohs, Birgit Sandkaulen, Stefan Schick und Ulrich Schlösser.

 

Below you can find the table of content and the pdf of the Preface to the volume.

 

***

Vorwort

I. EPISTEMOLOGIE

Andreas Arndt: Grenzen der Vernunft

Brady Bowman: Die Wirklichkeit des Wahren Gewissheit und Glauben bei Jacobi und Kant

Johannes Haag: Die Wirklichkeit der DingeObjektive Bezugnahme bei Jacobi, Kant und Fichte

Peter Rohs: Was ist das Problem bei Kants Annahme einer Affektion durch Dinge an sich?

Stefan Schick: Möglich, wirklich oder notwendig? Kant, Jacobi und Hegel über synthetische Urteile a priori

 

II. METAPHYSIK

Oliver Koch: Kausaler Zusammenhang und lebendige Einheit. Zum Naturbegriff bei Jacobi und Kant

Catia Goretzki: Jacobis Denken im Spannungsfeld des Kantischen Theismus-Begriffs

Gunnar Hindrichs: Nihilismus

Majk Feldmeier: Der Mensch, ein »krummes Holz«? Zur anthropologischen Fundierung von Religion bei Jacobi und Kant

Walter Jaeschke: Kant in Jacobis Kladden

 

III. PHILOSOPHIE DES GEISTES UND MORALPHILOSOPHIE

Birgit Sandkaulen: Philosophie und Common Sense: Eine Frage der Freiheit

Ulrich Schlösser: Persönlicher Mensch, identisches Selbst, allgemeines Bewusstsein. Kant vs. Jacobi

Christoph Halbig: Jacobi über Tugend, Gesetz und Vollkommenheit

 

With the kind permission of the publisher, we share the Editors’ Preface to the volume:

Download full pdf Printable Version

Comments

comments