news&events

Conference: “Wir sind nichts; was wir suchen, ist alles.” HÖLDERLIN zum 250. Geburtstag (Venice, 27-28 October 2021)

Event: "Wir sind nichts; was wir suchen, ist alles." HÖLDERLIN zum 250. Geburtstag (Venice, 27-28 October 2021)

We are pleased to give notice of the Conference “Wir sind nichts; was wir suchen, ist alles.” HÖLDERLIN zum 250. Geburtstag, which will take place at the Università Ca’ Foscari Venezia, Dipartimento di Studi Linguistici e Culturali Comparati – Fondazione Giorgio Cini on October 27th-28th, 2021.

The organizers of the conference are Bettina Faber and Elena Polledri.

Registration at the event is mandatory: 27/10/2021, 28/10/2021

Below you can find the program of the event.

***

27 ottobre / 27. Oktober 2021
Dipartimento di Studi Linguistici e Culturali Comparati – Ca’ Bernardo – Sala B. Calle Bernardo, Dorsoduro 3199, 30123 Venezia

Moderation: Bettina Faber

14.00 Begrüßung: Antonio Trampus (Direktor des Dipartimento di Studi Linguistici e Culturali Comparati der Universität Ca’ Foscari), Bettina Faber (Universität Ca’ Foscari), Elena Polledri (Vorstandsmitglied der Hölderlin-Gesellschaft und Sprecherin der italienischen Ortsvereinigung)

14.15 Ulrich Gaier (Konstanz), Was meint Hölderlin mit „Wir sind nichts; was wir suchen, ist alles“?

15.00 Marco Castellari (Mailand), Hölderlin – Ein Dichterleben. Biographische und biofiktionale Konstellationen

15.45 Kaffeepause

16.00 Elena Polledri (Udine), Hölderlin: ein romantischer Dichter? Fragment, Unendliches, Umnachtung und weitere Missverständnisse

16.45 Gemeinsame Fahrt auf die Insel San Giorgio, Fondazione Giorgio Cini

 

Fondazione Giorgio Cini – Auditorium „Lo Squero”. Isola di San Giorgio, Venezia

17.30 Presentazione del volume/Buchpräsentation: „Wechsel der Töne“: Musikalische Elemente in Friedrich Hölderlins Dichtung und ihre Rezeption bei den Komponisten, hg. v. Gianmario Borio, Elena Polledri. Winter, Heidelberg 2019
Una conversazione (in lingua italiana) su Hölderlin e la musica con Pietro Cavallotti (Torino), Markus Ophälders (Verona) e i curatori

19.00 „[…] ma presto saremo canto.“ Concerto per i 250 anni dalla nascita di Friedrich Hölderlin
Josef Matthias Hauer: Klavierstücke mit Überschriften nach Worten von Friedrich Hölderlin, op. 25;
Benjamin Britten: Sechs Hölderlin-Fragmente, op. 61;
Wolfgang Rihm: Drei Hölderlin-Gedichte;
Hanns Eisler: Sechs Hölderlin-Fragmente aus dem Hollywooder Liederbuch

Luca Ieracitano, pianoforte / Klavier
Carolina Mattioda, soprano / Sopran

To register for the concert please visit this link.

 

28 ottobre / 28. Oktober 2021
Dipartimento di Studi Linguistici e Culturali Comparati – Ca’ Bernardo – Sala B Calle Bernardo, Dorsoduro 3199, 30123 Venezia

Moderation: Elena Polledri und Luigi Reitani

10.00 Luigi Reitani (Udine), Hölderlin und die Französische Revolution

10.45 Astrid Dröse (Tübingen), Dichterberuf und Frauenjournal. Hölderlin in Cottas „Flora“

11.30 Kaffeepause

11.45 Barbara Santini (Padua), Vereinigung, Freiheit und Reich Gottes. Hölderlin und Hegel im Gespräch

12.30 Bettina Faber (Venedig), „O Natur!“ Hölderlins erste Liebe oder Was Ökologie bedeuten könnte

13.15 Mittagspause

14.45 Jörg Robert (Tübingen), Neue Mythologie in Hölderlins Hymne „Germanien“

15.30 Martin Huber (Bayreuth), „Hälfte des Lebens“ – Holderlin im Spiegel der Interpretationsgeschichte seines Nachtgesangs

16.15 Daniele Goldoni (Venedig), Hölderlins Rhythmen der Erinnerung

17.00 Abschlussdiskussion

 

For more information please visit the website of the conference.

Printable Version

Comments

comments