news&events

Conference: “Hegel und Italien – Italien und Hegel: Geistige Synergien von gestern und heute” (Villa Vigoni, Loveno di Menaggio (CO), 26th-28th October 2017)

We are very glad to give notice of the international conference “Hegel und Italien – Italien und Hegel: Geistige Synergien
 von gestern und heute”, that will take place at Villa Vigoni (Loveno di Menaggio, CO) on October 26th-28th.

The conference is supported by the Deutsche Forschungsgemeinschaft and organized by Klaus Vieweg, Federico Vercellone, and Francesca Iannelli.

On that occasion, will be also presented the book Giuoco Piano. Hegels italienische Partie. Acht unveröffentlichte Briefe by K. Vieweg (translation by F. Iannelli). For more information about the book, please click here.

You can find the complete program of the conference below, which you could download at this link. You can also download the PDF version of the poster here.

***

Conference: "Hegel und Italien - Italien und Hegel: Geistige Synergien von gestern und heute" (Villa Vigoni, Loveno di Menaggio (CO), 26th-28th October 2017) 2

Centro Italo-Tedesco per l’Eccellenza Europea 

Deutsch-Italienisches Zentrum für Europäische Exzellenz 

Deutsch-Italienische Zusammenarbeit in den Geistes- und Sozialwissenschaften 2017 

Hegel und Italien – Italien und Hegel: 

Geistige Synergien von gestern und heute 

26. Oktober 2017- 28. Oktober 2017 

Tagungsorganisation: 

Klaus Vieweg

Federico Vercellone

Francesca Iannelli

Donnerstag 26. Oktober 2017 

9.30 – 9.50: Eröffnung der Veranstaltung

Moderation: Francesca Iannelli 

9.50 – 10. 30: Inszenierung von Giuoco Piano Hegels Italienische Partie (Text von Klaus Vieweg, Übersetzung von Francesca Iannelli, Mimesis, Mailand 2017).

Teil I: Giuoco Piano mit Klaus Vieweg

10. 30 – 10. 50 Kaffeepause 

10. 50 – 12.20: Inszenierung von Giuoco Piano Hegels Italienische Partie.

Teil II: Acht unbekannte Briefe mit Giulia Battistoni, Johannes Korngiebel, Federica Pitillo und Stella Synegianni.

12.20-13.00

Paolo D’Angelo: Leonardo, Raphael und Michelangelo in Hegels Ästhetik 

Italien im Kontext 

Moderation: Paolo D’Angelo 

15.00 – 15.40

Francesca Iannelli: Projektionen, Annäherungen, Verklärungen und Abschiede. 

Winckelmann und Hegel über Italien als Land der Kunst 

15.40- 16.20

Alberto L. Siani: Goethe in Italien. Auf der Suche nach dem verlorenen Ich 

16.20 – 17.00

Mauro Bozzetti: Hölderlins implizites Italienbild

17. 00 – 17.20 Kaffeepause 

Moderation: Federico Vercellone 

17.20 – 18.00

Edoardo Costadura: Dante in Jena um 1800.

18.00- 18.40

Johannes Korngiebel: Italien in Frankreich! Zu Friedrich Schlegels Gemäldebeschreibungen aus Paris 

 

Freitag 27. Oktober 2017 

Hegel und die italienische Kultur 

Moderation: Edoardo Costadura 

10. 00 – 10. 40

Eleonora Caramelli: Hegel und Dante. Themen, Rezeption und Probleme 

10. 40 – 11. 20

Francesco Campana: Hegel und Ariost 

11. 20 – 11. 40 Kaffeepause 

Moderation: Mario Farina 

11. 40 – 12. 20

Giulia Battistoni: Hegel und Machiavelli 

12. 20 – 13. 00

Valerio Rocco Lozano: Roma abscondita. The hidden Presence of Latin Poetry in the Phenomenology of Spirit

Moderation: Wolfgang Welsch 

15. 00 – 15.40

Federico Vercellone: Italien als gestaltendes Prinzip von Goethe bis Hegel

15. 40 – 16. 20

Stella Synegianni: Hegel über byzantinische und italienische Malerei – Ein Vergleich 

16. 20 – 16. 50 Kaffeepause 

Moderation: Alain Patrick Olivier 

16. 50- 17. 50: Vortrag und Performance der holländischen Gruppe „Sounding Bodies“ mit Jacqueline Hamelink, Arthur Kok, Laetitia van Krieken:

Hegel, Rossini, und der dionysische Geist der Musik. Die menschliche Stimme als Instrument der Ekstase und das Cello als Instrument der menschlichen Stimme 

17. 50- 18. 30:

Mario Farina: Dialektik und Erfahrung: Hegels Ästhetik bei Agamben 

Moderation: Klaus Vieweg 

21.00 Abendvortrag von Wolfgang Welsch:

Warum hat Hegel Rossini so hoch geschätzt – während er Beethoven nicht einmal erwähnt hat? Bemerkungen zu Hegels Musikästhetik 

Samstag 28. Oktober 2017 

Italienische Nachklänge von Gestern und Heute 

Moderation: Johannes Korngiebel 

10.00 – 10. 40

Gabriele Schimmenti: „Gemälde der wahren Zustände“. Der frühe Marx unter dem Schatten Hegels. 

10. 40- 11.20

Federica Pitillo: Bertrando Spaventa und die Reform der Hegelschen Dialektik 

11. 20-11.40 Kaffeepause 

Moderation: Alberto L. Siani 

11. 40- 12.20

Alessandro De Cesaris: Das Problem des Verhältnisses von Logik, Ästhetik und Geschichte bei Giovanni Gentile und seiner Reform der Hegelschen Dialektik 

12. 20 – 13. 00

Elena Nardelli: Hegel und Francesco Sanseverino. Einige Bemerkungen zur Croces Novelle „Una pagina sconosciuta degli ultimi mesi della vita di Hegel“ 

Moderation: Francesco Campana 

15.00- 15.40

Francesco Valagussa: Begriffe in Bilder. Novelli als Übersetzer Hegels 

15.40- 16.20

Alain P. Olivier: Tasting Italian Music: Hegel’s last Lectures on the Aesthetics in Berlin 1828/29 and the Contemporary Debates on the End of Art

16. 20- 16.40 Kaffeepause 

Moderation: Valerio Rocco Lozano 

16. 40-17.20

Alberto Martinengo: Hegel’s Heritage in Italian Hermeneutics: Philosophy, History and the Arts. 

17.20- 18.00

Reinhold Jaretzky

Zur Ästhetik des Films: Hegels Phänomenologie des Geistes als Drehbuch 

18. 00- 18.30 Kaffeepause 

18.30-19.00:

Performance der holländischen Gruppe „Sounding Bodies“

 

Conference: "Hegel und Italien - Italien und Hegel: Geistige Synergien von gestern und heute" (Villa Vigoni, Loveno di Menaggio (CO), 26th-28th October 2017) 1

Contacts and information: segreteria@villavigoni.eu

 

Printable Version

Comments

comments